Schneider Software Engineering - SSE

Haslenstrasse 1 - CH-9053 Teufen

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Praxisprogramm

E-Mail Drucken PDF

Als Einzelplatz-Version oder als Mehrplatz-Version (Netzwerkfähig) (v3.8) für alle Windows Betriebsysteme
Das umfangreichste und vollständigste Computerprogramm für Heilpraktiker. Naturärzte, Therapeuten.

PC-Anforderungen:
Intel Core i5
4 GB RAM (Arbeitsspeicher)
min. 30 MB freien Speicher auf Harddisk
Bilschirmauflösung wird automatisch angepasst.

Hier eine kurze Beschreibung des Programms
Patienten-Kartei :

Alle notwendigen Angaben für die Patientenverwaltung wie:
Hauptadresse, 2. Adresse - wenn z.B. ein Kind behandelt wird, kann hier die Adresse des Vaters oder der Mutter eingetragen werden, um die Rechnungen oder Krankenkassenabrechnungen an diese Adresse zu senden. Für alle Ortschaften mit PLZ wird die komplette Datei mitgeliefert.
Behandlungsgrund (für die Kassenabrechnung).
Automatische Nachführung des letzen Behandlungsdatums.
Krankengeschichte : Eine komfortable Textverarbeitung ermöglicht alle Einträge über die durchgeführten Behandlungen und abgegebenen Medikamente.
Die ganze Kartei kann für jeden einzelnen Patienten in 3 verschiedenen Varianten ausgedruckt werden.
Suchen : nach Name, Vorname, Ort, Patienten-Nr. Diagnose, Therapieart ect. ermöglicht ein schnelles Auffinden eines Patienten.
Adressen-Listen können in 13 verschiedenen Varianten ausgedruckt werden.
Patienten-Statistiken nach 8 verschieden Kriterien.
Leistungs-Kartei :
Alle Leistungen können in einer sep. Kartei aufgenommen werden und können daher bei Rechnungen, Quittungen etc. einfach übernommen werden.
Alle Leistungen können als Liste ausgedruckt werden.
Es sind div. Statistiken über erbrachte Leistungen möglich.
Medikamente / Produkte :
Alle Medikamente können in einer sep. Kartei aufgenommen werden. Es sind verschiedene Angaben wie Verpackungs-Grösse, Inhalt, Gewicht, Lagerbestand, Mindestbestellmenge, Mindestlagermenge, Lieferant etc. möglich.
Die Verkaufsmarge kann jederzeit generell abgeändert werden.
Bestellungen können an einzelne Lieferanten oder alle Lieferanten gedruckt werden.
Der Lagerbestand wird bei Rechnungsstellung automatisch nachgeführt.
Eine Inventarliste kann jederzeit abgerufen werden.
Div. Statistiken über verkaufte Medikamente.
Rechnungswesen / Krankenkassen:
Um einem Patienten eine Rechnung zu schreiben, kann dieser aus der Kartei abgerufen und sofern eine 2. Adresse eingegeben wurde, kann diese übernommen werden. Leistungen und Medikamente werden ebenfalls aus den einzelnen Karteien übernommen. Somit muss nichts zweimal geschrieben werden.
Die erstellte Rechnung kann jederzeit als Formular angeschaut oder als Probe-Druck gedruckt werden. Anschliessend können weitere Leistungen oder Medis hinzugefügt oder entfernt werden.
Nachdem alles zusammengestellt ist, kann entweder eine Quittung oder eine Rechnung sofort ausgedruckt werden. Bei einer Quittung wird der Betrag automatisch in die integrierte Buchhaltung verbucht.
Es ist aber auch möglich, dies als Barzahlung (ohne drucken) in die Buchhaltung zu verbuchen.
Die zusammengestellte Rechnung kann aber auch nur gespeichert werden (ohne auszudrucken), um später weitere Leistungen und Medikamente anzufügen.
Bei allen noch nicht gedruckten Rechnungen hat man jederzeit die Möglichkeit Änderungen vorzunehmen.
Alle noch nicht gedruckten Rechnungen können einzeln oder alle gleichzeitig gedruckt werden.
Sollte es vorkommen, dass eine Rechnung gedruckt wurde und man stellt erst nachher fest, dass diese einen Fehler enthält, kann die "Druckmarkierung" entfernt und somit als "nicht gedruckte" wieder korrigiert und neu gedruckt werden.
Unter der Rubrik "Debitoren" können alle gedruckten oder nicht gedruckten Rechnungen nochmals eingesehen und überprüft werden.
Aber auch alle gedruckten und bezahlten Rechnungen können jederzeit als "Rechnungsduplikat" nochmals gedruckt werden.
Wenn Rechnungen bezahlt wurden, können diese unter der Rubrik "Bezahlte Rechnungen / Anzahlungen verbuchen" direkt in die Buchhaltung verbucht werden. Die Leistungen und Medikamente werden separat verbucht und die MwSt (sofern vorhanden), ist ebenfalls verbucht.
Krankenkassen-Abrechnungen:
können für jeden Patienten einzeln gemacht werden. Der Patient wird ausgewählt und das Abrechnungsdatum wird entsprechend vom... bis... eingegeben und schon ist die Abrechnung für den Druck bereit.
Empfehlenswert sind Quartalsabrechnungen. Diese können gleichzeitig für alle Patienten auf Knopfdruck erstellt werden.
Alle gedruckten Abrechnungen werden intern mit dem Abrechnungs-Datum markiert und können jederzeit wieder gedruckt werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, komplett neue Abrechnungen (trotz schon vorhandenen und gespeicherten) zusammenzustellen.
Änderungen für Kassen-Abrechnungen:
Vom ausgewählten Patienten werden alle Leistungen und Medikamente angezeigt. Jetzt können Korrekturen vorgenommen werden.
Mahnungen :
Für jeden Patienten, der eine oder mehrere Rechnungen nicht bezahlt hat, kann jede Rechnung einzeln, oder alle Rechnungen zusammen gemahnt werden. Jede Rechnungs-Nr. sowie die einzelnen Beträge werden automatisch übernommen.
Gutschriften :
Jedem Patient kann eine Gutschrift gemacht werden, ob schon eine Rechnung vorhanden ist oder nicht.
Kreditoren :
Hier können alle Rechnungen, die Sie zu bezahlen haben, aufgenommen werden.
Auf Knopfdruck werden alle zur Verbuchung markierten Zahlungen verbucht. Somit hat man stets einen klaren Überblick, was zu bezahlen ist.
Texte für Rechnungen / Krankenkassen - Abrechnungen :
Alle Texte können frei eingegeben werden (vorgaben werden mitgeliefert).
Somit werden diese auf den einzelnen Formularen automatisch übernommen und es müssen nicht immer noch Texte geschrieben werden.
Rechnungs-Formular :
Das Formular kann selbst so eingestellt werden, dass es mit dem eigenen Brief übereinstimmt.
Es kann aber auch ein eigener Briefkopf erstellt und abgespeichert werden. Somit braucht man nur noch neutrales Papier, weil der Briefkopf automatisch mit gedruckt wird.
Einzahlungsscheine :
Auf Wunsch können A4 Formulare mit einem leeren rosa Einzahlungsschein oder
A5 Doppel-Einzahlungsscheine verwendet werden.
Es können alle notwendigen Angaben und Einstellungen selber eingetragen werden.
VESR-Verbuchungen :
Wenn vom PC-Konto oder der Bank eine VESR-Datei übers Internet oder auf einer Diskette geliefert wird, können alle Verbuchungen von dieser Datei automatisch gelesen und verbucht werden. Es kann vor der Verbuchung ein Kontrollauszug gedruckt werden.
Etiketten und Serienbriefe :
10 Etiketten-Vorlagen + 1 Serienbrief Vorlage sind im Programm enthalten. Es können zusätzliche Vorlagen selber erstellt werden.
Buchhaltung :
Eine komplette Buchhaltung ist im Programm integriert. Es können 10 verschiedene Buchhaltungen geführt werden (10 Mandanten).
Kontoplan :
Für jeden Mandanten steht ein eigener Kontoplan zur Verfügung. Hier werden die jeweiligen Eröffnungs-Saldi eingetragen.
Kontoblätter :
Für jedes Konto kann das Kontoblatt eingesehen und ausgedruckt werden. Es können alle Kontoblätter per Mausklick gedruckt werden.
Bilanz und Erfolgsrechnung :
Bilanz und Erfolgsrechnung können jederzeit abgerufen und ausgedruckt werden. Somit ist immer eine genaue Kontrolle der Buchhaltung möglich.
Mw-Steuer-Abrechnung :
Diese kann quartalsweise oder halbjährlich per Mausklick erstellt werden.
Das MwSt-Formular entspricht demjenigen der Mw-Steuer, darf aber nicht der Steuerbehörde eingereicht werden. Die einzelnen Positionen müssen auf das Original-Formular übertragen werden.

Hier können Sie diese kurze Informations-Broschüre mit Bildern » downloaden


Demo-Version
als Zip downloaden. (ca. 30MB, mit einem 64kg Modem ca. 30Minuten)
Um die Zip-Datei zu downloaden brauchen Sie dazu einen Code. Diesen können Sie via e-mail oder direkt » hier anfordern. Dazu bekommen Sie auch eine Installations-Anleitung.
Dies ist ein vollwertiges Programm, das aber nur für 1 Monat benutzt werden kann. Alle Daten, die eingetragen werden, können bei der Lizenz-Freischaltung übernommen werden. Es gehen keine Daten verloren.